Wir versichern:
Beiträge
Termin
Starkregen – 3 wirksame Maßnahmen
Starkregen - Schadensfall im Hotel Tannenhof
Bildquelle: Volker Begas – privat

Inhalt

2022 Pfingstsonntag nachmittags 15 Uhr. Weiler-Simmerberg, ein kleiner Ort im Allgäu. Der Himmel zieht sich zu. Schwere Gewitter, stürmische Windböen, heftige Hagelschauer. Das Spektakel dauert gerade mal zehn Minuten. Danach wähnt man sich im tiefsten Winter. Schneeräumer bahnen sich den Weg durch die Straßen, schieben meterhohe Hagelhaufen zusammen.

Starkregenereignisse vorausschauend managen

Im Ort, das Viersterne-Superior-Hotels Tannenhof. Hagel verstopft die Abläufe der öffentlichen Kanalisation. Das Wasser sucht sich seinen Weg: innerhalb kürzester Zeit schiebt sich ein Gemisch aus Hagel und Regenwasser in Hotellobby, Küche und Tiefgarage. Der Wasserdruck ist so groß, dass man chancenlos daran scheitert, den Haupteintrittsweg am Lieferanteneingang zu schließen. Hagel und Wasser verteilen sich mit Wasserständen von bis zu 20 cm auf einer Gebäudefläche von rund 3000 qm.

Mit vereinten Kräften von Feuerwehr, Beschäftigten und Gästen bekommt man das Wasser wieder aus dem Gebäude und kann tatsächlich, um 19 Uhr wieder das Abendbuffet servieren. Der tatsächliche Schaden wird jedoch erst in den folgenden Tagen ersichtlich: Böden und Wandsockel auf rund 3.000 qm sind durchfeuchtet, können nicht getrocknet werden und müssen erneuert werden. Selbst wenn man die Betriebsschließung sportlich mit nur vier Monaten ansetzt, ist von einem Gesamtschaden von über 6 Mio. EUR auszugehen.

Die tragischen Starkregenereignisse 2021 haben Öffentlichkeit und Politik deutlich sensibilisiert

Nicht nur für Deutschland geht man von einer Zunahme extremer Niederschlagsereignisse aufgrund steigender Temperaturen aus.

Nun werden ja alle Überschwemmungsereignisse gerne in einen Topf geworfen – tatsächlich unterscheidet man jedoch nach Ursachen, z.B. Hochwasser durch ausufernde Gewässer oder Flüsse und lokal auftretende Starkregenereignisse. Flüsse und Gewässer sind gut kartografiert, es gibt Notfallpläne und für drohende Überflutungen verfügt man durch Frühwarnsysteme über eine gewisse Vorwarnzeit. Im Gegensatz dazu ist das Auftreten von Starkregenereignisse bisher kaum vorherzusagen, zumal die betroffenen Gebiete häufig sehr klein sind und manchmal nur einzelne Stadtteile betreffen.

Wenn große Niederschlagsmengen in vergleichsweise kurzer Zeit fallen

entstehen kurzzeitig reißende Flüsse an Stellen, an denen sonst kein Gewässer liegt oder bestenfalls ein kleines Rinnsal fließt. In häufig stark versiegelten Siedlungsgebieten kann Wasser nicht versickern und Kanalsysteme, Straßendurchlässe oder andere Engstellen setzen sich durch angeschwemmtes Material zu („Verklauselungen“). Die dadurch entstehenden Überflutungen können lokal zu hohen Sachschäden führen.

Versicherer beobachten diese Entwicklungen sehr besorgt. Während Risiken in ausgewiesenen Hochwassergebieten selektiv bewertet werden können (Beitragszuschläge oder Nichtversicherbarkeit) und leichter zu schütze sind, ist dies bei Starkregenereignissen eben kaum möglich – theoretisch kann jedes Bauwerk davon betroffen werden. Neben steigenden Versicherungsbeiträgen und höheren Selbstbeteiligungen ist zu beobachten, dass bei Versicherbarkeit und Tarifierung zunehmend örtliche Gegebenheiten und individuelle, betriebliche Hochwasserschutzkonzepte berücksichtigt werden.

3 verpflichtende Maßnahmen

Gemäß Wasserhaushaltsgesetz §5 Abs. 2 ist übrigens jeder dazu verpflichtet, Maßnahmen zur Eigenvorsorge für den Fall eines Hochwassers zu treffen. Mögliche Präventionsmaßnahmen kann man grundsätzlich in drei Bereiche unterteilen:

  1. vorbeugende bauliche Maßnahmen an gefährdeten Stellen, z.B. durch Schutzmauern, großzügig dimensionierte Entwässerungssysteme, Umverlegung sensibler Technik in weniger gefährdete Bereiche, wasser-/druckdichte Fenster unter Erdniveau etc.
  2. technische Schutzmaßnahmen, wie z.B. stationäre oder mobile Hochwasserschutzelemente, Sandsäcke, stationäre/mobile Pumpen
  3. organisatorische Maßnahmen, z.B. lokale Frühwarnsysteme, Sensibilisierung der Beschäftigten, Bildung einer internen Taskforce, Erstellen eines Notfallplans mit Kontakten zu Handwerkern, Trocknungsfirmen, Notversorgern etc.

Natürlich ist auch leistungsfähiger Versicherungsschutz vorzuhalten, der alle Arten von Überschwemmung (auch Rückstau) erfasst und über die Bereiche Sachschaden, Betriebsunterbrechung und Kosten ausreichend dimensioniert ist.

Fazit

Jeder Hotelbetrieb sollte – möglichst unter fachkundiger Anleitung – ein Hochwasser-Notfallkonzept erstellen. Neuralgische Punkte sind zu evaluieren und baulich/technisch zu schützen. Eine speziell geschulte, interne Taskforce kann auch bei geringer Vorwarnzeit das Schlimmste verhindern. Für das Unvermeidliche steht abschließend hochwertiger Versicherungsschutz zur Verfügung.

HOTELSICHERER kümmert sich nicht nur um hochwertigen Versicherungsschutz, sondern unterstützt Hotels auch über erfahrene Netzwerkpartner bei der Umsetzung wirksamer Präventionskonzepte. Darüber hinaus engagieren wir uns in der Begleitung von Großschäden.

Weitere
Beiträge

Wasserschaden richtig versichern – Aquarien, Schwimmbäder, Wasserbetten
Veranstaltung versichern
Mit der Wetterversicherung die Saison verlängern
Starkregen – 3 wirksame Maßnahmen

Unser Team

Volker Begas

Volker Begas

Geschäftsführer
Yannik Begas

Yannik Begas

Kfm. Für Vers. & Finanzen (IHK)
Ralph Griesz

Ralph Griesz

Cyber-Security & Data-Protection

Das Team

Hotelversicherung - Hotelsicherer - Volker Begas - Yannik Begas - Ralph Griesz

So erreichen Sie uns:

MOSAIC
Versicherungsmakler GmbH

Potsdamer Platz 1
10785 Berlin

Oder schreiben Sie hier:

Das Team

Hotelversicherung - Hotelsicherer - Volker Begas - Yannik Begas - Ralph Griesz - Versicherungen für Hotels und Gäste

So erreichen Sie uns:

MOSAIC
Versicherungsmakler GmbH

Potsdamer Platz 1
10785 Berlin

Oder schreiben Sie hier:

Das Team

Hotelversicherung - Hotelsicherer - Volker Begas - Yannik Begas - Ralph Griesz

So erreichen Sie uns:

MOSAIC
Versicherungsmakler GmbH

Potsdamer Platz 1
10785 Berlin

Oder schreiben Sie hier:

So erreichen Sie uns:

MOSAIC
Versicherungsmakler GmbH

Potsdamer Platz 1
10785 Berlin

Oder schreiben Sie hier: